karsten.wtf



Rezension: Margreve Spielerhandbuch

Hinweis: Diese Rezension von mir erschien zuerst auf Ringbote.de

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Der Alte Margreve ist ein uralter, finsterer und mysteriöser Wald für die 5. Edition des größten Rollenspiels der Welt. Neben dem Settingband Geschichten aus dem Alten Margreve, welcher sich explizit an die Spielleiter:in richtet, existiert mit dem Margreve Spielerhandbuch eine deutlich dünnere Publikation mit allen relevanten Informationen für Spieler:innen. Abwechslungsreiche Klassenoptionen, neue Völker und weitere Inhalte erweitern das bekannte Regelwerk der 5. Edition enorm.

Allgemeines

Abenteuer im Alten Margreve können auf zwei Arten gespielt werden: Mit bestehenden Charakteren, die ihren Weg als Gäste in den Wald finden, oder mit Einheimischen, die speziell für den Margreve erdacht wurden. Während der rund 200 Seiten schwere Settingband "Geschichten aus dem Alten Margreve" für die Spielleiter:in obligatorisch ist, wird das Margreve Spielerhandbuch nur in letzterem Szenario von den Spieler:innen benötigt, wenngleich natürlich auch waldfremde Charaktere neue Zauber erlernen und magische Gegenstände finden könnten - je nach Fantasie der Gruppe.

Mit 60 Seiten ist das Buch deutlich schlanker als die meisten anderen Dungeons & Dragons-Produkte, mit denen sich dieses Softcover-Buch die heimische Regelfläche teilen wird. Dies macht sich im Übrigen auch beim Preis bemerkbar: Mit 19,95 EUR ist der Einstieg in die weiteren Charakteroptionen des Alten Margreve eine überschaubare Investition, die es zudem für rund die Hälfte als digitale Version im PDF-Format beim Verleger zu erwerben gibt. Eine Hardcover-Variante ist nachvollziehbarerweise nicht erhältlich.

Inhalt

Drei weitere spielbare Völker (für die im weiteren Verlauf des Buches teils auch die obsolete Übersetzung Rasse genutzt wird) mit direktem Waldbezug sind von den Spieler:innen wählbar: Alseide, Erina und Harzlinge. Alle drei sind mit schönen Illustrationen und interessanten Merkmalen abgedruckt, die beiden erstgenannten erinnern an Mischwesen aus Mensch und Tier, Letztere haben ihren Namen vom Baumharz verliehen bekommen. Das Gesamtkonzept ist stimmig und macht Freude auf die Charaktererschaffung exklusiv für den Margreve.

Die zusätzlichen Klassenoptionen sind ebenso liebevoll entwickelt und mit anschaulichen Grafiken bebildert, es werden die altbekannten Klassen der 5. Edition mit Erweiterungen bedacht, einige stehen jedoch nur zur Verfügung, wenn man ein Volk aus dem Mythgart-Setting spielt. Der Waldbezug ist auch hier konsequent erkennbar: Die neuen irrtümlichen Pfade des Barbaren (z. B. Bienenhüter), die Druidenzirkel (Eichen, Eulen und Rosen), die Jagddomäne des Klerikers, der Schurkenarchetyp Tunnelgräber und die vielen anderen Subklassen machen aus gewöhnlichen Held:innen echte Margreve-Veteranen.

Für alle Klassenoptionen werden Informationen aus dem englischsprachigen System Reference Document (SRD) der 5. Edition benötigt, die in deutscher Sprache nur als Teil des "Dungeons & Dragons Spielerhandbuchs" erhältlich sind. Dies ist jedoch kein Versäumnis des Verlegers, sondern der Lizenzsituation von "Dungeons & Dragons" bzw. der freien Basisversion im SRD geschuldet.

Ergänzt werden die enthaltenen Optionen durch den Hintergrund Waldbewohner, einige Talente sowie waldbezogene Zauber (für alle bekannten Klassen abseits Mythgarts) und einige magische Gegenstände, die von den Abenteurer:innen gefunden werden können.

Kritik

An einigen Stellen im Margreve Spielerhandbuch ist Obacht geboten, die z. T. der Lizenzsituation von "Dungeons & Dragons" und der Reihenfolge der Übersetzung des Settings geschuldet ist.

Alle Inhalte, die den Alten Margreve betreffen, stammen vom US-amerikanischen Rollenspielverleger Kobold Press und sind in dessen hauseigener Welt Midgard (in der deutschen Übersetzung "Mythgart") beheimatet. Trotz der Modularität des Margreves, die den Wald auch in anderen Welten - etwa den vergessenen Reichen - gut spielbar macht, gibt es zahlreiche Referenzen auf die Völker Mythgarts, die nicht im Margreve Spielerhandbuch erklärt werden, beispielsweise die Bärlinge.

Ulisses hat zu diesem Zwecke die Kurzbeschreibung Mythgarts Völker für rund 5 EUR als PDF-Download veröffentlicht. Es ist fraglich, warum zwar der Hinweis auf diesen Umstand im Buch erwähnt wird ("Einige der hier vorgestellten Optionen sind Mitgliedern bestimmter in den Wäldern Mythgarts heimischer Rassen vorbehalten.", S. 14), die Spieler:in die Kurzbeschreibung aber erst durch eigene Internetrecherche zum separaten Kauf findet. Vorbesteller des Margreve-Settings erhielten die PDF-Datei seinerzeit kostenfrei dazu. Ungeachtet des annehmbaren Preises wäre ein Hinweis angebracht.

Fazit

Der Alte Margreve bietet eine tolle Spielerfahrung, dies trifft auf das hier rezensierte "Margreve Spielerhandbuch" ebenso zu, wie das separat rezensierte Buch Geschichten aus dem Alten Margreve. Die tolle Gestaltung in hochwertigem Layout mit schönen Illustrationen regt die Fantasie jeder Mitspieler:in an und gehört in jeder Spielgruppe, die intensive Abenteuer im Margreve erleben möchte. Strategisch dürfte es interessant werden, wie die inoffiziellen weitere, teilweise angekündigten 5e-Produkte des Verlegers Ulisses am Markt angenommen werden, das Margreve-Setting hat an dieser Stelle eine Menge Potenzial bewiesen.

Eigenschaft Wert
Name Margreve Spielerhandbuch
Typ Quellenbuch für 5e (inoffizieller D&D-Inhalt)
Autor:innen Matthew Corley, James Introcaso, Jon Sawatsky, u.a.
Veröffentlichung Ulisses Spiele, 2021
ISBN 978-3-96331-251-9
Buch 60 Seiten, Softcover
Preis 19,95 EUR


© by karsten.wtf

Inhalte zum Pen-and-Paper-Rollenspiel Dungeons & Dragons werden durch die Richtline für Fan-Inhalte von Wizards of the Coast ermöglicht und werden nicht durch Wizards of the Coast gesponsert oder gefördert.